Home




 
You are here: Home » Wirtschaft
 

Inhalte


Wirtschaft

ENGLISH РУССКИЙ (RUSSIAN)




Das Erzgebirge ist seit der Zeit des Erzbergbaus im 12. Jahrhundert eine sich dynamisch entwickelnde Wirtschaftsregion . Die Ökonomie der kurzen Wege, der Erfindergeist der Erzgebirger aber auch die wirtschaftliche Not waren es, die um den Bergbau herum und nach dessen Niedergang, eine Vielfalt an neuen Handwerken und industriellen Branchen entstehen ließen.

Um überleben zu können, fertigten die Bergleute und deren Familien oft neben ihrer Arbeit -oder anstelle dieser- handwerklich Gebrauchsgegenstände an. Es entwickelte sich die Spitzenklöppelei , das Drechsel- und Schnitzhandwerk , die Posamenten- sowie die Spielzeugherstellung , das Anfertigen von Pyramiden und mechanischen Weihnachtsbergen als Nachbildung von Bergwerken und Motiven der biblischen Geschichte. Diese Produkte prägen auch heute noch das Bild vom „Weihnachtsland Erzgebirge“.

Annaberger Bergaltar - Erzfindung durch Daniel Knappe

Posamenten

Weniger bewusst wird die Tatsache wahrgenommen, dass sich in der Folge des über 700 Jahre währenden Bergbaues zum Zwecke der Silber-, Wismut-, Zinn- und Kobaltgewinnung , dem Abbau von Steinkohle und letztlich dem Uran , eine Verarbeitungsindustrie entwickelte, die zum Wachsen der industriellen Ballungszentren um Freiberg, Chemnitz, Aue und Zwickau führte. Über die hüttenmäßige Verarbeitung der Erze, deren Aufbereitung und Weiterverarbeitung bildeten sich eine Vielzahl von Branchen von der Metallurgie , über die Herstellung von Halbzeugen , deren Verarbeitung zu Werkzeugen , Maschinen , Elektrogeräten und auch zu Fahrzeugen , heraus.

Unter Nutzung der natürlichen Ressourcen des Erzgebirges, Holz und Wasserkraft, entwickelte sich die Metallverarbeitung , die Textilverarbeitung und die Holzwirtschaft .

In einer ungewöhnlich breiten Branchenvielfalt entwickelten sich kleine und mittlere Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen. Die natürlichen Ressourcen und die innovative Weiterentwicklung des technischen und technologischen Niveaus bilden die Basis der heute noch ansässigen Wirtschaftszweige. Ein weit verzweigtes Verkehrswegenetz verbindet die mit über 200 Einwohner pro km 2 entstandenen Verdichtungsräume mit den industriellen Ballungszentren.
Zu den innovativsten Produkten in der Region gehören auch heute noch Werkzeuge , Maschinen und -baugruppen , Zulieferteile aus Metall und Kunststoff für die Automobilindustrie aber auch zunehmend Mikrochip- und Mikromechanikerzeugnisse .

Das „Weihnachtsland“ ist also nur eine Fassette der Wirtschaftsregion Erzgebirge

Regionale Unternehmen und deren Leistungs- und Produktangebot finden sie in der Firmendatenbank. Dienstleistungen der Wirtschaftsförderung, Informationen zu Gewerbegebieten, Gewerbeimmobilien können sie über die linke Menüleiste erreichen.

Umfangreichere Informationen über die Wirtschaft, leben und arbeiten im Erzgebirge, Tourismus, ... erhalten Sie unter der neuen Präsentation www.wirtschaft-im-erzgebirge.de.

Heute ist

Nachrichten aus dem Erzgebirge


-->